Erfahrungsberichte unserer Auslandsfreiwilligen

Oktober 2010

10.10.2010, 13:00

Zwischenbericht aus Sucre

Ich bin inzwischen schon seit fast zwei Monaten in Bolivien und bin seit vier Wochen an meiner Einsatzstelle. Nachdem ich vom Sprach- und Einführungskurs aus Sucre, der offiziellen Hauptstadt Boliviens, nach El Alto kam, wurde ich sofort herzlich von meiner Gastfamilie aufgenommen, die aus meiner Gastmutter, deren elfjährigem Sohn, dem zehnjährigen Schwager, Mutter, Vater und Schwester besteht.

Weiterlesen …

10.10.2010, 12:30

Zurück aus Bolivien

Vor jetzt gut zwei Monaten trat ich meine Rückreise aus Bolivien an und glücklicherweise verlief diese reibungslos. Das Wiedersehen mit der Familie und den Freunden bereitete natürlich große Freude und konnte dann doch den Trennungsschmerz vom Leben in Bolivien etwas lindern.

Weiterlesen …

10.10.2010, 12:00

Erste Nachrichten aus Libano

So, jetzt ist es also soweit mein erster Bericht aus Kolumbien steht an. Aber wie beschreibt man ein Land das so ganz anders ist als Deutschland? Wie erklärt man wie die Menschen und wie die Kultur hier ist, wenn sie doch so anders ist als man es von zu Hause gewöhnt ist?

Weiterlesen …

10.10.2010, 11:30

Echte Delikatessen und Diskrepanzen

An Tagen, die wir jeden Tag sechs Stunden damit verbrachten, die Erde umzugraben, waren meine Kräfte endgültig erschöpft und meine Bewunderung für die Menschen, die diese Arbeit jedes Jahr aufs Neue auf sich nehmen und sich nicht einmal beklagen, stieg ins Unermessliche.

Weiterlesen …

10.10.2010, 11:00

Zurückgekehrt

Seit zwei Wochen bin ich jetzt schon wieder „zu Hause“. Gibt es denn überhaupt einen einzigen Ort, der „zu Hause“ heißt?

Weiterlesen …

„Erziehung ist Beziehung“10.10.2010, 10:00

Ein Jahr als Freiwillige im Kinderheim „Árbol de la Esperanza“

„Erziehung ist Beziehung“ – dieser Leitspruch begegnete mir während der Vorbereitung auf meinen Freiwilligendienst und beschreibt prägnant meine Tätigkeit als Freiwillige im Kinderheim „Árbol de la Esperanza“.

Weiterlesen …

06.10.2010, 10:00

Mabuka buti!! Guten Morgen, wie geht’s?

Nun ist also am 26. August mein einjähriger Freiwilligendienst (Sozialer Dienst für Frieden und Versöhnung) mit einer Orientierungs-/Vorbereitungsphase gestartet. Diese Zeit verbringe ich noch mit Veronika und Meike, also den anderen beiden Freiwilligen des eine-welt-engagement e.V., meiner Entsendeorganisation. Anschließend leben wir in Familien an unterschiedlichen Orten.

Weiterlesen …


Jetzt für ein Auslandsjahr bewerben!

Bewerbungsschluss für die einzelnen Projekte liegt zwischen dem 15. Oktober und dem 30. Januar jeden Jahres. Das heißt, dass Sie sich in der Regel bis zu einem dreiviertel Jahr vor dem gewünschten Einsatztermin bewerben müssen.