Sie möchten sich gerne bewerben? So geht es los:

Bewerbung beim FSD

Sie schicken uns den ausgefüllten Bewerbungsbogen und alle notwendigen Unterlagen. Dann laden wir Sie zu einem Informations- und Beratungsgespräch zu uns ein. Bitte haben Sie Verständnis, wenn die Einladung nicht sofort nach Eingang Ihrer Bewerbung erfolgt. Wir arbeiten alle Bewerbungen in der Reihenfolge wie sie bei uns eingegangen sind ab, aber manchmal sind es so viele, dass es etwas dauert. Genauso gut kann es sein, dass gerade keine Plätze in dem von Ihnen gewünschten Bereich verfügbar sind, dann warten wir mit einer Einladung zum Gespräch, bis sich etwas auftut. Und nicht zuletzt sind oft die begehrten Plätze schon weg, daher ist es gut, sich früh zu bewerben. Wenn Sie unsicher sind, rufen Sie uns an und fragen Sie nach.

Gespräch beim FSD und Zuweisung einer Einsatzstelle

Coronabedingt finden unsere Bewerbungsgespräche nun telefonisch oder per Videotelefonie statt.  
In dem Gespräch finden wir gemeinsam mit Ihnen heraus welche Einrichtung am besten zu Ihnen passt und klären gegenseitige Erwartungen und Fragen zum Freiwilligendienst. Danach bekommen Sie von uns Ansprechpartner der Einsatzstelle genannt, um ggf. Schnuppertage zu vereinbaren.

Schnuppertage in der Einsatzstelle

In den drei Schnuppertagen haben Sie in der ausgewählten Einrichtung die Möglichkeit eine sichere Entscheidung für den Freiwilligendienst zu treffen.

Entscheidung und Vorvertrag

Sie entscheiden gemeinsam mit der Einsatzstelle, ob Sie dort Ihren Freiwilligendienst machen wollen. Wenn beide Seiten damit einverstanden sind, beginnen Sie Ihren Freiwilligendienst im August (1 Jahr). Auch hier hat Corona dafür gesorgt, dass diese Frist nicht ganz so starr ist. Das heißt wir werden bis in den frühen Herbst hinein nachbesetzen, So kann ein Freiwilligendienst auch erst am Mitte August oder im September beginnen.

Hier finden Sie alles Notwendige, um sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr oder einen Bundesfreiwilligendienst zu bewerben. Die Bewerbungsfrist ist für alle (egal ob FSJ oder BFD) gleich. (siehe FAQ)

1. Den entsprechenden Bewerbungsbogen herunterladen

Für einen ganzjährigen Freiwilligendienst / Für einen halbjährigen Freiwlligendienst

Der für das Öffnen der pdf-Datei erforderliche Acrobat Reader kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

2. Zusätzlich zu diesem ausgefüllten Bogen reichen Sie bitte ein

  1. Lebenslauf
  2. Kopie des letzten Schulzeugnisses (nur bei Minderjährigen als Nachweis zur Erfüllung der Schulpflicht)
  3. Kopie über evtl. Berufsabschluss
  4. bei noch nicht Volljährigen: Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten

Sofern Sie über einen Scanner verfügen, können Sie alle Dokumente auch gerne eingescannt per Mail an uns schicken. Die Adresse lautet: info@fsd-bistum-aachen.de. Innerhalb weniger Tage bestätigen wir Ihnen den Eingang, damit Sie wissen, dass Ihre Bewerbung bei uns angekommen ist.

Natürlich können Sie die Bewerbung auch wie gewohnt per Post schicken. Die Adresse lautet:

Freiwillige Soziale Dienste im Bistum Aachen e.V.
Kamper Straße 24
52064 Aachen

Wichtig: Bitte senden Sie uns ihre Bewerbung NICHT in Sichthüllen oder Bewerbungsmappen, sondern nutzen Sie bitte Prospekthüllen.


Jetzt für einen Inlandsdienst bewerben!

Sie möchten sich für ein FSJ oder einen BFD bewerben? Beide Dienste beginnen im August jeden Jahres. Eine Bewerbungsfrist gibt es nicht, darum heißt es schnell sein. Beginn für die halbjährigen Freiwilligendienste im FSJ oder im BFD ist der Februar. Wie Sie sich bewerben können, erfahren Sie hier.