Erfahrungsberichte unser Freiwilligen im Inland

BFD und FSJ


03.01.2017, 12:24

Mariella - Mein FSJ im Hospiz am Iterbach

Am Anfang meines Jahres im Hospiz war ich noch etwas unsicher und vorsichtig im Umgang mit den Gästen, denn wie gehe ich mit jemandem um, der weiß, dass er nicht mehr lange zu leben hat? Nach kurzer Zeit war mir klar:

Wie mit jedem anderen Menschen auch.

Weiterlesen …

08.07.2016, 09:02

Tom über seinen Einsatz im Senioren- und Pflegezentrum

Hier berichtet Tom über sein FSJ im Senioren- und Pflegezentrum St. Antonius in Würselen

Weiterlesen …

10.06.2015, 13:49

Anna, Bericht vom schwierigen Wahlwochenprozess

Alles in allem war der Wahlwochenprozess in der Planungsphase ziemlich anstrengend und nervenaufreibend. Als wir uns jedoch schließlich auf ein Ergebnis geeinigt hatten war die Stimmung innerhalb der Gruppe umso besser und der Zusammenhalt gestärkt. Hilfreich bei der Lösungsfindung war vor allem, dass wir eine reine Mädchengruppe sind.

Weiterlesen …

10.06.2015, 13:46

Laura, Einrichtung für behinderte Menschen

Mein Name ist Laura, ich bin 19 Jahre alt und komme aus Geilenkirchen.
Meinen Bundesfreiwilligendienst habe ich in der Gangelter Einrichtung (Maria Hilf) absolviert.
Ich war in einer Wohngruppe tätig, in der alte und mehrfachgeistig behinderte Menschen leben.
Für den Bundesfreiwilligendienst habe ich mich entschieden, da ich mich sehr für die soziale und pflegerische Arbeit interessiere und mir der Umgang mit geistig behinderten Menschen völlig fremd war.
Meine Aufgaben lagen schwerwiegend im Bereich der Pflege.

Weiterlesen …

10.06.2015, 13:43

Melanie, BFD im Jugendverband

Ich bin Melanie, 20 Jahre alt, und habe im letzten Jahr einen Bundesfreiwilligendienst beim Bund der Deutschen Katholischen Jugend Diözesanverband Aachen (BDKJ Aachen) absolviert. Angestellt wurde ich für das Projekt „72-Stunden – Uns schickt der Himmel“, welche vom 13.-16.06.2013 stattfand. In diesem Zusammenhang war ich sowohl auf diözesaner-, als auch auf regionaler Ebene in vielen Gremien aktiv, um zum Beispiel mögliche Gruppen anzusprechen, PartnerInnen für die Aktion zu finden und die Abschlussveranstaltung aktiv mitzugestalten.

Weiterlesen …

Schon mal ein Floß gebaut?10.06.2015, 13:37

Natalie, Bericht von der Wahlwoche

Als ich nach meinem Abitur Anfang September 2013 mit meinem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) in Trägerschaft der Freiwilligen Sozialen Dienste im Bistum Aachen e.V. (FSD) anfing, hätte ich mir nie vorstellen können, ich würde so viel Neues kennen lernen und erleben, wie ich es bisher getan habe. Innerhalb der letzten Monate erfuhr ich nicht nur vieles über die Einrichtung, in der ich arbeite, den Alltag und die Menschen, mit denen ich tagtäglich zu tun habe, sondern auch einiges über mich selbst.

Weiterlesen …

10.06.2015, 13:36

Tom, Seniorenzentrum

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
im Folgenden möchte ich über mein sechsmonatiges Engagement im Pflege- und Seniorenzentrum St. Antonius, in Würselen, berichten.

Einsatzstelle war die Tagesbetreuung, in der die Senioren, genannt Tagesgäste, morgens von den Angehörigen oder einem Fahrdienst zur Einrichtung gebracht und im späten Nachmittag wieder abgeholt werden.
In den ersten Tagen kam mir vieles neu und ungewohnt vor. Dementsprechend war ich etwas zurückhaltend und habe meine Kolleginnen im Umgang mit den Gästen beobachtet um daraus zu lernen. Meine Zurückhaltung legte sich aber schnell und ich wurde aktiv in den Bereich einbezogen. Dies gab mir Sicherheit und ich fühlte mich direkt als Teil des Teams.

Weiterlesen …

26.05.2015, 17:45

Sarah, Seniorenzentrum

Hallo, mein Name ist Sarah, ich bin 20 Jahre jung, aus Wassenberg und FSJ-Teilnehmerin.

Nach meinem Abitur wusste ich nicht so recht was ich machen sollte, ein Studium oder doch lieber zuerst eine Ausbildung? Wenn ja, was möchte ich studieren oder mal erlernen?
Dies waren alles Fragen, die ich mir zu diesem Zeitpunkt noch nicht beantworten konnte.
Aber nach einigen Überlegungen und Erfahrungsberichten von bereits ehemaligen FSJ’lern entschloss ich mich ebenfalls dafür, zuerst berufliche Erfahrungen zu sammeln und informierte mich eingehend über ein FSJ.
Nach meinen Erkundigungen stand fest: Ich mache ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ).
Ich hatte eine klare Vorstellung, in welcher Einrichtung ich tätig sein möchte.
Mein Wunsch war es, mit älteren Menschen zusammen zu arbeiten.


Weiterlesen …


Jetzt für einen Inlandsdienst bewerben!

Sie möchten sich für ein FSJ oder einen BFD bewerben? Beide Dienste beginnen im September jeden Jahres. Eine Bewerbungsfrist gibt es nicht, darum heißt es schnell sein. Beginn für die halbjährigen Freiwilligendienste im FSJ oder im BFD ist der Februar. Wie Sie sich bewerben können, erfahren Sie hier.